DEUTSCH / ENGLISH
Suche
Suchformular
SuchoptionenSuche in:
Suchoptionen
Suche in:

Newsletter

Für den aktuellsten Newsletter klicken Sie auf „Newsletter" in der Navigationsleiste.

Der nächste Newsletter der Österreichischen Universitätenkonferenz (uniko) erscheint im Dezember 2021.

Ihre Angaben sind freiwillig. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zum Versenden unseres eigenen Newsletters.

Newsletter abonnieren

Newsletter 1/2022

28.01.2022

KOMMENTAR

„Ich denke unterm Strich können eigentlich alle Universitäten zufrieden sein“ – mit diesen Worten kommentierte Wissenschaftsminister Martin Polaschek zu Jahresbeginn den Abschluss der Leistungsvereinbarungen und das „Rekordbudget“ für die Unis in den nächsten drei Jahren. Doch reicht das Plus von 12,5 Prozent tatsächlich aus, um die Universitäten bei der Finanzierung an internationale Standards heranzuführen?

INTERVIEW

"Wir verlieren unsere Diskursfähigkeit"

uniko-Präsidentin Sabine Seidler sprach im PRESSE-Interview vom 22.12.2021 über den Wert von Rede und Gegenrede an den Unis in Zeiten von Corona, die Wissenschaftsskepsis sowie die Digital-Uni in Oberösterreich. Was sie sich vom neuen Minister wünscht? „Dass wir das Wort Autonomie, das alle Minister gern betont haben, tatsächlich wieder ausfüllen. Wir sind im Moment genau auf dem entgegengesetzten Weg.“

INTERN

Der Dachverband der österreichischen Universitäten und die Gewerkschaft öffentlicher Dienst (GÖD) haben sich am 11. Jänner 2022 – nach zwei intensiven Verhandlungsrunden – auf einen Gehaltsabschluss für die Kollektivvertragsbediensteten der Universitäten geeinigt. Mit 1. Februar 2022 werden die Gehälter von mehr als 53.000 Universitätsmitarbeiter:innen nach Kollektivvertrag um 2,93 Prozent bis max. 116 EUR angehoben. Die Lehrlingsentschädigungen steigen um 3 Prozent.

Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie wurden die psychosozialen Beratungsangebote an den österreichischen Universitäten massiv ausgebaut. Die Nachfrage ist bis heute ungebrochen groß. „Die vergangenen zwei Jahre haben uns allen enorm viel abverlangt. Ich habe großes Verständnis dafür, dass viele Studierende unter fehlenden Sozialkontakten, Planungsunsicherheiten und finanziellen Schwierigkeiten leiden. Dementsprechend haben wir die kostenlosen und niederschwelligen Beratungsangebote an den Universitäten kontinuierlich aufgestockt, um dem großen Andrang nachzukommen“, wie Sabine Seidler, Präsidentin der Österreichischen Universitätenkonferenz (uniko), betont.

Mehr Prüfungen und Studienabschlüsse

Die Universitäten haben die in ihren Leistungsvereinbarungen vorgesehene Steigerung der Zahl der prüfungsaktiv betriebenen Studien erreicht, wie aktuelle Zahlen aus dem Wissenschaftsministerium zeigen. Bei prüfungsaktiven Studien gab es gegenüber 2019/20 einen Zuwachs von 3,3 Prozent. Das ist bei einer Gesamtanzahl von 185.136 ein Plus von 5.995. Auch die Zahl der Studienabschlüsse konnte deutlich gesteigert werden.

400 Jahre Uni Salzburg & 150 Jahre BOKU

Im Jahr 2022 feiert die Paris Lodron Universität Salzburg (PLUS) das 400-jährige Jubiläum ihrer Gründung durch Fürsterzbischof Paris Lodron sowie das 60-jährige Jubiläum ihrer Wiedergründung im Jahr 1962 mit einem umfangreichen Festprogramm.

150 Jahre nachhaltig vorausschauen - mit diesem Slogan begeht die Universität für Bodenkultur Wien 2022 ihr 150-jähriges Jubiläum. Im Mittelpunkt stehen die Themen Klimawandel, Ressourcenknappheit und Ernährungssicherheit. Die Auftaktveranstaltung findet am 31.01.2022 statt. Die uniko gratuliert beiden Universitäten sehr herzlich!

NEWS

Relaunch: UNInteressant.at

Nachdem die erfolgreiche Kampagne „UNInteressant? – Ideen, die unser Leben verbessern“ von uniko und FWF im Jahr 2021 mit einem Schwerpunkt zum Thema Zukunft ausgelaufen ist, wurde die Website einem Relaunch unterzogen. Eine Social Media Wall mit Beiträgen aller 22 Universitäten zeigt auch weiterhin die große Bandbreite der österreichischen Wissenschaftslandschaft. Präsentiert werden aktuelle Forschungsergebnisse, die unser Leben unmittelbar beeinflussen und verbessern, in den Kategorien: #Zusammen leben, #Technologie nutzen, #Welt verändern und #Gesundheit fördern. Ein Besuch lohnt sich...

ZITAT DES MONATS

"Eine Klausur, am Ende einer Vorlesungsreihe? So etwas Grausames wurde mir während meiner Studienzeit nie angetan."

Der deutsche Journalist und Schriftsteller Harald Martenstein kehrte an seine alte Uni in Freiburg zurück – in der Umhängetasche eine einfache Frage: Wie ist es, heute zu studieren? Sein Erfahrungsbericht ist nachzulesen im ZEIT-Artikel "Die Reifeprüfung" vom 30.12.2021.

 

Druckansicht »