CWTS LEIDEN RANKING

Indikatoren und Rangberechnung

Für die Berechnung der insgesamt 45 Indikatoren (Leiden-Ranking 2019) werden ausschließlich Publikationsdaten aus dem Science Citation Index Expanded, dem Social Sciences Citation Index und dem Arts & Humanities Citation Index herangezogen. In die Kalkulation der Indikatoren fließen somit ausschließlich Publikationen in internationalen Zeitschriften ein, alle anderen Publikationstypen (z.B. Buchpublikationen) werden nicht berücksichtigt und tragen auch nichts zur Positionierung einer Universität bei.

Das CWTS bearbeitet den aus dem Web of Science exportierten Rohdatensatz in vielfacher Art und Weise weiter: So werden die einzelnen Publikationen noch einmal im Detail den einzelnen Universitäten zugeordnet. Weiters werden sämtliche Zitierungen überprüft und Selbstzitierungen gestrichen. Ebenso werden Publikationen ausgeschlossen, die nicht zu den von CWTS festgelegten „Core Publications“ zählen. Diese „Core Publications“ sind Zeitschriften in englischer Sprache mit internationaler Ausrichtung mit einer entsprechenden Anzahl an Zitationen. Da die Zitierhäufigkeit in den unterschiedlichen Fachbereichen sehr unterschiedlich ist, werden die Publikationen in einem letzten Schritt mehr als 4.000 unterschiedlichen Fachbereichen zugeordnet. Dies dient der Ermittlung von durchschnittlichen Kenngrößen je Fachbereich, auf den die Leistungen der einzelnen Universitäten bezogen werden können.

Die insgesamt 45 Indikatoren sind vier Großgruppen zugeordnet: Impact, Collaboration, Open Access und Gender. Die Indikatoren existieren unabhängig voneinander und werden nicht zu einem Gesamtergebnis zusammengerechnet.

Impact Indicators

P(top 1%) and PP(top 1%): Anzahl und Anteil der Publikationen einer Universität, die verglichen mit anderen Publikationen im selben Fachbereich und in denselben Jahren zu den Top 1% in Hinblick auf ihre Zitationshäufigkeit zählen

P(top 10%) and PP(top 10%): Anzahl und Anteil der Publikationen einer Universität, die verglichen mit anderen Publikationen im selben Fachbereich und in denselben Jahren zu den Top 10% in Hinblick auf ihre Zitationshäufigkeit zählen

P(top 50%) and PP(top 50%): Anzahl und Anteil der Publikationen einer Universität, die verglichen mit anderen Publikationen im selben Fachbereich und in denselben Jahren zu den Top 50% in Hinblick auf ihre Zitationshäufigkeit zählen

Total Citation Score (TCS): Gesamtzahl an Zitierungen einer Universität

Mean Citation Score (MCS): durchschnittliche Anzahl an Zitierungen einer Universität pro Publikation

Total Normalized Citation Score (TNCS): Gesamtzahl an Zitierungen einer Universität, normiert nach Fachbereich und Publikationsjahr

Mean Normalized Citation Score (MNCS): Durchschnittliche Anzahl an Zitierungen einer Universität, normiert nach Fachbereich und Publikationsjahr. Ein MNCS von zwei bedeutet, dass die Publikationen einer Universität doppelt so häufig zitiert werden wie der Weltdurchschnitt.

Collaboration Indicators

P(collab) and PP(collab): Anzahl und Anteil der Publikationen einer Universität, die mit Co-AutorInnen von anderen Institutionen verfasst wurden

P(int collab) and PP(int collab): Anzahl und Anteil der Publikationen einer Universität, die mit Co-AutorInnen von anderen Institutionen aus dem Ausland verfasst wurden

P(industry) and PP(industry): Anzahl und Anteil der Publikationen einer Universität, die mit Co-AutorInnen aus der „Industrie“ (d.h. im Wesentlichen mit Partnern aus der Wirtschaft) verfasst wurden.

P(<100 km) and PP(<100 km): Anzahl und Anteil der Publikationen einer Universität, die mit Co-AutorInnen von anderen Institutionen verfasst wurden, die weniger als 100 km von der eigenen Institution entfernt sind

P(>5000 km) and PP(>5000 km): Anzahl und Anteil der Publikationen einer Universität, die mit Co-AutorInnen von anderen Institutionen verfasst wurden, die mehr als 5.000 km von der eigenen Institution entfernt sind

Open Access Indicators

P(OA) and PP(OA): Anzahl und Anteil der gesamten Open Access-Publikationen einer Universität

P(gold OA) and PP(gold OA): Anzahl und Anteil der Gold Open Access-Publikationen einer Universität

P(hybrid OA) and PP(hybrid OA): Anzahl und Anteil der Hybrid Open Access-Publikationen einer Universität

P(bronze OA) and PP(bronze OA): Anzahl und Anteil jener Open Access-Publikationen, die zwar keiner Open Access-Lizenz unterliegen, aber dennoch frei verfügbar zB auf der Webseite eines Verlags zugänglich sind.

P(green OA) and PP(green OA): Anzahl und Anteil der Green Open Access-Publikationen einer Universität (d.h. Publikationen, die in einem Repositorium zweitveröffentlicht wurden)

P(OA unknown) and PP(OA unknown): Anzahl und Anteil der Open Access-Publikationen einer Universität, deren OA-Status unbekannt ist

 

Gender Indicators

A: Gesamtzahl der auf allen Papers einer Universität genannten AutorInnen

A(MF): Anzahl der männlichen und weiblichen AutorenInnenschaften einer Universität

A(unknown) and PA(unknown). Anzahl und Anteil jener AutorInnenschaften einer Universität, für die das Geschlecht nicht eindeutig bestimmt werden konnte.

A(M), PA(M), and PA(M|MF): Anzahl und Anteil der männlichen Autorenschaften einer Universität

A(F), PA(F), and PA(F|MF). Anzahl und Anteil der weiblichen Autorinnenschaften einer Universität

 

 

Während sich die Impact Indicators mit der Zitierhäufigkeit der Publikationen beschäftigen, geht es bei den Collaboration Indicators um eine Messung der Vernetzung der Publikationstätigkeit einer Universität.

War es in der Vergangenheit der Indikator „Mean Normalized Citation Score (MNCS)“, der vom Centre for Science and Technology Studies als aussagekräftigster Indikator identifiziert wurde, wird derzeit der Indikator „PP(top 10%)“ als stabilster und repräsentativster Indikator erachtet.

Neben der Berechnung der einzelnen Indikatoren für die jeweiligen Gesamtuniversitäten werden diese auch für die Fachbereiche (Fields) Biomedical and Health Sciences, Life and Earth Sciences, Mathematics and Computer Science, Physical Sciences and Engineering und Social Sciences and Humanities dargestellt.

Suche in:

Kontakt

Mag. Felix Schröpfer, M.A.
Forschung und uniko-PEDIA Redaktion
Tel.: +43(01)-3105656-21
felix.schroepfer@uniko.ac.at

Termine
November 2019

alle Events anzeigen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 01

Kontakt | Impressum | Datenschutz

login »JPETo™ CMS © Martin Thaller, Vienna, Austria

Diese Website speichert Cookies, um Sie von anderen Besuchern zu unterscheiden. Wenn Sie auf dieser Website weitersurfen, ohne Ihre Browsereinstellungen zu ändern, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen.