DEUTSCH / ENGLISH
Suche
Suchformular
SuchoptionenSuche in:
Suchoptionen
Suche in:

PädagogInnenbildung NEU

Die österreichischen Universitäten stehen zu ihrer Schlüsselrolle in der sich verändernden LehrerInnen- bzw. PädagogInnenbildung und betonen durch eine Reihe von Initiativen sowohl ihren kreativen Gestaltungswillen als auch ihre Bereitschaft, neue Wege zu gehen und durch innovative Ansätze die Qualifizierung künftiger LehrerInnen bzw. PädagogInnen nachhaltig zu verbessern. 

Die im Zusammenhang mit dem Aufbau und der Etablierung der PädagogInnenbildung eingeschlagene Richtung weist vonseiten der Universitäten in eine Richtung: verstärkte Zusammenarbeit, bessere Nutzung von Ressourcen und eine abgestimmte Profilbildung. Das oberste Ziel einer neu aufgestellten PädagogInnenbildung ist ein effizientes, Synergien förderndes und österreichweit abgestimmtes System. D.h. die Gestaltung derselben erfolgt unter optimaler Nutzung vorhandener Mittel, abgestimmter Schwerpunktsetzung und individueller Profilbildung. Die österreichischen Universitäten sind offen für neue, kreative und innovative Kooperationen mit den Pädagogischen Hochschulen, jedoch unter der Prämisse, dass jede Zusammenarbeit von einem Konsens zu Fragen der Qualitätssicherung sowie des Autonomiegrades getragen wird.

Die österreichischen Universitäten sind maßgeblich an den noch laufenden Reformbestrebungen beteiligt, die zu einer qualitativ hochstehenden, auf zukünftige professionelle Herausforderungen vorbereitenden und auf flexible Einsetzbarkeit im Berufsleben ausgerichteten Ausbildung von LehrerInnen bzw. PädagogInnen führen.

Die Aufnahmeverfahren für die Lehramtsstudien sind prinzipiell nach den vier Verbünden organisiert und variieren leicht. Unter den folgenden Links können die für den jeweiligen Verbund gültigen Webseiten abgerufen werden:

* Lehramtsstudien im Verbund LB-West

* Verbund Süd-Ost: Zulassungsprüfungen Lehramt

* Lehramt Nord-Ost

* Verbund Mitte: PädagogInnenbildung Oberösterreich & Salzburg