DEUTSCH / ENGLISH
Suche
Suchformular
SuchoptionenSuche in:
Suchoptionen
Suche in:

Positionen

Als Plattform der Rektorate koordiniert die Österreichische Universitätenkonferenz (uniko) die Meinungsbildung der Universitäten in Grundsatzfragen von Forschung, Erschließung der Künste, Lehre und Management. Die uniko spricht für eine autonome Weiterentwicklung der Universitäten und die Sicherung der Qualität ihrer Leistungen. Die uniko verfasst im Rahmen ihrer universitätspolitischen Arbeit Erklärungen und Stellungnahmen zu relevanten Themen. Die Positionen können Sie nach unterschiedlichen Suchkriterien aufrufen:

  • Chronologie: geordnet nach Jahrgängen
  • Nach Thema: geordnet nach den jeweiligen Arbeitsbereichen Budget & Ressourcen, Forschung, Lehre, Internationales, Personal, Gender & Diversity, Hochschulsystem
  • Stellungnahmen zu Gesetzen: geordnet nach Jahrgängen

Gedruckte Exemplare des Vademecums Hochschulrankings (2017) und des Positionspapiers zum Doktorat (2015) können bei sylwia.krul@uniko.ac.at bestellt werden.

Hier finden Sie die aktuellsten Positionen der uniko:

Stellungnahme

zum Entwurf des Bundesgesetzes, mit dem das Bildungsdokumentationsgesetz 2020 erlassen wird und das Schulpflichtgesetz 1985, das Pflichtschulabschluss-Prüfungs-Gesetz, das Hochschulgesetz 2005, das Hochschul-Qualitätssicherungsgesetz, das Universitätsgesetz 2002, das IQS-Gesetz sowie das Anerkennungs- und Bewertungsgesetz geändert werden, GZ. 2020-0.348.580, 5. November 2020