Suche
Suchformular
SuchoptionenSuche in:
SuchoptionenSuche in:

Aktuelles

Unis: Ab Herbst „hybrid", Budget „keine g'mahte Wiesn"

APA 1.7.2020

Die meisten Universitäten planen für den Herbst mit einer Art „Hybrid-Betrieb" aus Präsenz- und digitaler Lehre. Vorrang bei der Anwesenheit sollen dabei die Studienanfänger haben, so die Präsidentin der Universitätenkonferenz (uniko), Sabine Seidler, vor Journalisten. „Spannend" würden auch die Verhandlungen um das Uni-Budget der Jahre 2022-24.

Seidler: Erfolgreiches Studieren ist im ureigenen Interesse der Universitäten

Universitäten setzen verstärkt Maßnahmen um

OTS 26. 6. 2020

Die kürzlich präsentierten Ergebnisse der Studierenden-Sozialerhebung 2020 nimmt uniko-Präsidentin Sabine Seidler zum Anlass, um auf jüngste Entwicklungen hinzuweisen: Wenn etwas mehr als die Hälfte aller Studierenden das von ihnen gewählte Studienfach für eher bzw. schlecht studierbar halten, dann darf dies als Auftrag an die Universitäten, aber auch an alle ihre Angehörigen bewertet werden. „Die Rektorate haben es sich unabhängig von der Studie zur Aufgabe gemacht, verstärkt Maßnahmen zu setzen – von der Studieninformation und -beratung über die Studien- und Prüfungsorganisation bis zur Gestaltung von Curricula –, um das zeitgerechte Absolvieren des Studiums zu ermöglichen“, hält Seidler fest. Der Erfolg dieser Maßnahmen hängt freilich auch von Rahmenbedingungen wie Zugangsmanagement, Ressourcenausstattung und Studienförderung ab, worauf Universitäten nur indirekt Einfluss haben

 

„Dieses Semester ist nicht verloren“

SALZBURGER NACHRICHTEN 6.6.2020

Das erste Halbjahr als Präsidentin der Österreichischen Universitätenkonferenz (uniko) hat sich Sabine Seidler gewiss anders vorgestellt. Wie die Universitäten gestärkt aus der Coronakrise kommen werden, erklärt sie im SN-Interview mit Lukas Heinz-Kollnberger.

Startschuss zur Online-Kampagne von Österreichs Universitäten

uniko-Präsidentin Seidler: „Ideen, die unser Leben verbessern, werden verständlich präsentiert“

OTS 25.5.2020

UNInteressant? – Ideen, die unser Leben verbessern“: Unter diesem Motto startet am heutigen Montag, 25. Mai, die Österreichische Universitätenkonferenz (uniko) erstmalig eine Online-Kampagne, an der sich alle 22 öffentlichen Universitäten gemeinsam mit dem Wissenschaftsfonds FWF beteiligen. Ziel der Kampagne sei es, so uniko-Präsidentin Sabine Seidler, „eine leicht verständliche Information über den direkten Nutzen von Universitäten und universitär erzeugtem Wissen für die individuelle Lebenssituation zu präsentieren“, und damit auch eine erhöhte Sichtbarkeit der Bedeutung von Forschung, Wissenschaft und Universitäten zu erreichen.

Termine

Filtermöglichkeit
15.01.20, 10:30 bis 14:00 Uhr

Sitzung Forum Budget

Bitte loggen Sie sich ein, um zur Anmeldemaske zu gelangen!
22.01.20, 10:15 bis 12:15 Uhr

AP IuF

Bitte loggen Sie sich ein, um zur Anmeldemaske zu gelangen!
11.03.20, 10:30 bis 14:00 Uhr

Sitzung Forum Budget

Bitte loggen Sie sich ein, um zur Anmeldemaske zu gelangen!
15.04.20, 10:30 bis 14:00 Uhr

Sitzung Forum Budget (virtuell)

Wie von VR Riedler angekündigt wird diese Sitzung doch abgehalten. Beginn der Einwahl ab ca. 10:00 Uhr. Start der Sitzung um 10:30 Uhr.

Kontakt: clemens.unterberger@uniko.ac.at

Bitte loggen Sie sich ein, um zur Anmeldemaske zu gelangen!
29.04.20, 10:15 bis 13:00 Uhr

AP IuF

Bitte loggen Sie sich ein, um zur Anmeldemaske zu gelangen!
06.05.20, 10:30 bis 14:00 Uhr

Sitzung Forum Budget

Bitte loggen Sie sich ein, um zur Anmeldemaske zu gelangen!
05.06.20, 11:00 bis 13:30 Uhr

FoBu Treffen

Bitte loggen Sie sich ein, um zur Anmeldemaske zu gelangen!
17.06.20, 10:30 bis 14:00 Uhr

Sitzung Forum Budget

Bitte loggen Sie sich ein, um zur Anmeldemaske zu gelangen!
16.09.20, 10:30 bis 13:00 Uhr

FoBu Sitzung

Kontakt: Clemens Unterberger (mailto:clemens.unterberger@uniko.ac.at)

Bitte loggen Sie sich ein, um zur Anmeldemaske zu gelangen!
14.10.20, 10:30 bis 13:00 Uhr

FoBu Sitzung

Kontakt: Clemens Unterberger (mailto:clemens.unterberger@uniko.ac.at)

Bitte loggen Sie sich ein, um zur Anmeldemaske zu gelangen!
25.11.20, 10:30 bis 16:30 Uhr

Geschlechtervielfalt an Universitäten - Repräsentationen, Strategien und Handlungsmöglichkeiten

Vorstellungen von Geschlecht und Geschlechternormen prägen und strukturieren unser Denken und Handeln und ziehen sich durch Wissenschaft, Bildung und universitäre Strukturen. Mit der Erkenntnis des Verfassungsgerichtshofs (VfGH) zum Personenstandsgesetz („3. Geschlecht“) gibt es nun eine rechtliche Grundlage, die auch Universitäten verpflichtet diese Entscheidung umzusetzen. Welche Chancen, Auswirkungen und Perspektiven gehen damit für Universitäten einher? Wie kann Ausschlüssen und Benachteiligungen von trans, inter* und nicht-binären Personen aktiv entgegengewirkt werden?

Ziel der Tagung ist es, Handlungsmöglichkeiten für Universitäten und Universitätsangehörige aufzuzeigen, institutionelle Zwischenräume ausfindig zu machen und zur Vernetzung untereinander anzuregen. In moderierten Arbeitsgruppen zu den Themen Recht, Lehre & Forschung, Ressourcen & Infrastruktur, Kommunikation sowie Allianzenbildung werden Strategien und Erfahrungen aus der Praxis diskutiert und Empfehlungen erarbeitet, die in einer Abschlussdiskussion zusammengeführt werden.

Eine Veranstaltung der Task Force Gender & Diversity der österreichischen Universitätenkonferenz in Kooperation mit der Stabstelle Gleichstellung, Gender Studies und Diversität der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. 

Das vollständige Programm sowie die Anmeldung zur Tagung ist ab Anfang Oktober online.

 

02.12.20, 10:30 bis 13:00 Uhr

FoBu Sitzung

Kontakt: Clemens Unterberger (mailto:clemens.unterberger@uniko.ac.at)

Bitte loggen Sie sich ein, um zur Anmeldemaske zu gelangen!